Projekte

2019: Kumar, please take over

Über das gesamte Jahr 2018 verarbeitete ich ein paar Entwicklungen, die sich in meinem beruflichen Umfeld abspielten. Ich habe das Schreiben am 24.12.2017 begonnen und kurz Weihnachten 2018 wieder eingestellt.

Das Paperback hat 212 Seiten und existiert in ein Auflage von 10 Stück.

 

2017: Indienbuch 3.0

Im ersten Teil des Buches verarbeite ich etwas Vergangenheit und schlage dann die Brücke zur Indien-Reise in 2015. Entlang unserer Reise-Route von Delhi nach Rajasthan und Agra zurück nach Delhi, schrieb ich über die Dinge, die wir vor Ort erlebt und gesehen haben. Es ist ein sehr persönliches Werk, welches nur für Familie und enge Freunde gedacht ist.

Das Paperback hat 160 Seiten und existiert in einer Auflage von 10 Stück.

 

2015: Hier ohne Titel

In 2015 stellte endlich ich ein Projekt fertig, was mir sehr am Herzen liegt. Es war die Aufarbeitung einer handschriftlichen Heftsammlung meines Großvaters. Er hatte eine schwierige Handschrift, das machte es nahezu unmöglich, dieses Werk zu lesen oder jemand anderem zum Lesen zu geben. Also fing ich in 2001 irgendwann an, es selber zu lesen und abzutippen. Beim Abschreiben fiel mir selber so viel dazu ein, dass ich das Werk mit persönlichen Dingen anreicherte. Es wuchs und wuchs. Dann lag das Projekt lange Zeit brach, aber in 2015 hatte ich wieder die Energie, es fertigzustellen.  Kurz vor meiner Reise nach Indien übergab ich das fertige Werk an meine Großmutter zum Lesen.

Das gebundene Werk hat 270 DIN-A4-Seiten inclusive Bilder und existiert in einer Auflage von 2 Stück. Es bleibt ausschließlich meiner engsten Familie vorbehalten.

 

2014: Please follow the signs

Meine erste Veröffentlichung in Papierform, in der ich meine Erlebnisse von vielen Dienstreisen aus den Jahren 2000-2014 zusammengestellt habe. Mein Ziel war, eine leichte zu verdauende Kost zu Papier zu bringen, bei der auch unterschwellig etwas Humor mit klingt.

Das Paperback hat 160 Seiten und wurde in Kleinst-Auflage von 20 Stück in kleinem Kreis veröffentlicht.

 

2011: Rückblicke

Seit 1990 habe ich immer wieder persönliche Dinge aufgeschrieben. Da waren die eigenen Entwicklungen nach der politischen Wende in Deutschland, die Teenager-Zeit, die ersten Reisen und viele Erkenntnisse aus Höhen und Tiefen.

Das Werk hat 115 DIN-A4 Seiten und existiert in einer Auflage von 1 Stück. Es gehört ausschließlich mir und meiner Frau.