156) Headset-Dialoge

Vor Corona habe ich auch schon viel von zu Hause gearbeitet, nun aber, seit Mitte März, bin ich zum full time-Homeworker geworden. Ich war nicht einmal auf Reisen, habe kein Büro betreten.

Stattdessen trage ich den Großteil des Tages mein Headset auf den Ohren und rede mit den Kollegen überall auf der Welt. Und mit den Menschen, die dann zwischendurch hinzukommen. Das kann interessante Gespräche ergeben.

Aber lest selbst:

1. Der Sohn schleicht hinein, macht auf sich aufmerksam und flüstert

Sohn: Papa, darf ich auf dem Handy spielen? Mit der Schule bin ich fertig.
Ich: N …
Chef: Ok, dann schickst dir mir das bis Ende der Woche?
Ich: Nei … nja, natürlich.
Chef: Deal!
Sohn: Wie lange darf ich?
Ich: Ein halbe …
Chef: Wie lange bis du heue noch erreichbar?
Ich: Drei Stunden
Sohn: Cool, Danke Papa.
Ich: grmpf…

2. Ich bin wieder im Meeting, es klingelt an der Haustür

Ich: Ja bitte?
Bote: Päckchen für Sie!
Ich: Fünfter Stock bitte.
Bote: „Kann ich es in den Fahrstuhl legen“
Ich: J…
Kollege: Aber dass können wir doch im 4 Wochen verschieben, oder?
Ich: J…nei… j … nein, auf keinen Fall!
Paket-Bote: Aber, warum nich`?
Kollege: Warum nicht?
Ich: Na weil … also … ach … macht doch was ihr wollt!

3. Und wieder klingelt es, diesmal an der Wohnungstür

Ich: Hallo, kann ich helfen?
Ablesedienst: Tach, ich will den Zählerstand ablesen.
Ich: Ja, klar. Geradeaus und dann links und dann …
Kollege: Und was denkst du, wo wir da terminlich rauskommen?
Ich: … unter dem kleinen Waschbecken rechts.
Kollege: Willst du mich verarschen?
Ich: Nein.
Ablesedienst: Und wo ist der Stromzähler?
Kollege: Also jetzt mal im Ernst, wo kommen wir raus?
Ich: Hinter der weißen Klappe bei der Garderobe.
Ablesedienst: Sonst noch wo?
Kollege: Ähm … geht‘s dir gut?
Ich: Nein danke. Bis zum nächsten Jahr.
Kollege: Gut, dann bin ich jetzt weg!
Ich: Warte!

Alles frei erfunden, aber so ähnlich isses doch oder 😉

Unterhaltsam? Dann könnte der hier auch gefallen:

—> Paket-Dienst

7 Kommentare zu „156) Headset-Dialoge

    1. Das stimmt Hermann. Aber wir wissen ja, dass Multitasking Blödsinn ist. Kein Mensch kann sich auf mehrere Dinge gleichzeitig konzentrieren. Wer das behauptet, muss eingestehen, dass die Dinge einfach 2 oder 3 mal so lange brauchen.

  1. Kommt mir bekannt vor!
    Hatte meinen Bigboss am Telefon. Mit Headset. Es klingelt an der Tür. Draussen die Polizei in voller Montur und Ausrüstung. (mein Schwager ist Polizist und war gerade in der Nähe).
    Ich nach einigen Minuten des weiteren Gesprächs dann: „Darf ich dich in 10 Minuten zurückrufen, bei mir steht die Polizei vor der Tür“.
    Mein Bigboss war „leicht nervös“ bis ich ihm die Sachlage dann erklärt habe 🙂

    1. Herrlich, ich sehe das gerade vor mir. SEK vor der Tür, Scheinwerfer, Megafon, Fallschirme … was für ein Kino was man so im Homeoffice geboten bekommt. Und man muss noch nicht mal ins Kino gehen 😉

      1. Er ist sogar bei so einer heftigen Truppe 🤣 war auch so gekleidet und ausgestatt 👍 ich fühlte mich schlagartig gut geschützt 👍🤪

Schreibe eine Antwort zu der Peter Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s